Amphibien, Reptilien & Flusskrebse

Nicht nur viele verschiedene Arten kommen in der Region Eisenberg/Leiningerland vor - Die Populationen von Erdkröte und Fadenmolch am Eiswoog zum Beispiel sind im Landesvergleich beachtlich und bedürfen eines besonderen Schutzes.

Amphibienwanderung

Im Frühjahr begeben sich viele Amphibien auf die Wanderung zu geeigneten Laichgewässern. Wir helfen Kröte, Molch und Co. den gefährlichen Weg zu meistern.

Mehr zum Thema

Kontaktadresse:

 

Ruth Wölke

Tel: 06351-6556

info@NABU-Eisenberg-Leiningerland.de


Kartierung von Amphibien, Reptilien & Flusskrebsen

Ziel ist den Wissensstand über die Verbreitung und den Bestand der einheimischen Amphibien- und Reptilienarten auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde Eisenberg und im Leiningerland aktuell zu halten, Gefährdungsursachen zu erkennen und Schutz-maßnahmen zu fördern. 

Mehr zum Thema

Kontaktadresse:

 

Dr. Michael Leible

Telefon: 06351-1259082 

leible@t-online.de



Weitere Informationen auf folgenden Links: