Biotoppflege

Verschiedene Gebiete werden von uns betreut und müssen regelmäßig gemäht und entbuscht werden.

Kontaktadressen:

 

Susanne Bentz

Tel.: 06359-860560

email: info@nabu-eisenberg-leiningerland.de

 

Anita Bastian

Tel.: 06351-398535

email: info@nabu-eisenberg-leiningerland.de


Auch wenn dies eigentlich „nur“ Ausdruck einer natürlichen Sukzession ist, haben wir für die Flächen die Aufgabe übernommen, durch regelmäßige Pflege die Verbuschung zurückzudrängen, um z.B. wertvolle freie Trocken- und Halbtrockenrasen zu erhalten bzw. wieder zu entwickeln und auf den Flächen in der Erdekaut vor allem den Orchideen wieder eine Chance zu geben.

 

Auch wenn der Muskel­kater nach den Maßnahmen oft beachtlich ist, so machen die Aktionen allen Spaß, denn wir können hautnah erleben, wie sich unser Einsatz zum Erhalt alter, mit hoher Artenvielfalt verbundener Kulturlandschaften, nach aller Anstrengung dann im Ergebnis darbietet.

 

Sie haben Interesse bei der Biotoppflege mit zu helfen ? Melden Sie sich bei uns.


Ehemaliger "Abraumhügel" und die "Tausendgüldenkraut-Wiese" im Landschaftsschutzgebiet Erdekaut

Die NABU Gruppe Eisenberg/Leiningerland übernimmt eine Pflegepatenschaft


"Gerstenberg" bei Asselheim - ein NABU Grundstück ca. 3800qm

NABU Grundstück - Gerstenberg
NABU Grundstück - Gerstenberg

„Höllenberg“ bei Asselheim - ein NABU Grundstück ca. 3200 qm


Orchideenwiese an der B47 in "Kerzenheim"

Zusammen mit dem LBM (Landesbetrieb für Mobilität) pflegen wir diese Fläche


"Galgenberg" (zwischen Ebertsheim und Eisenberg) - außergewöhnliche Sandflächen mit Silbergrasflur -


"Battenberg" - ein NABU Grundstück

Grundstück Battenberg, Flur 202
Grundstück Battenberg, Flur 202